Medikamente

Verfügbarkeit des Medikaments gegen Babesiose:      
Info von Parasitus Ex e. V.

Zitat
Bei Babesiose (durch Zecken übertragen) gibt es nur ein Mittel der Wahl:
Imidocarb heißt der Wirkstoff, Carbesia ist der Präparatename. Wird Babesiose festgestellt, ist meist eine sofortige Injektion notwendig, da akute Babesiose ziemlich schnell zum Tod des Tieres führen kann.

Problem:
Carbesia gibt es in Deutschland nicht, und auch kein anderes Mittel, das Imidocarb enthält. Die Internationale Apotheke braucht bis zu 14 Tagen, um es (z. B. aus Frankreich) zu besorgen - viel zu spät wenn es schnell gebraucht wird. Auf Lager legen darf man es auch nicht, es sei denn ein TA hat einen Patienten, für den er es für die Folgeinjektion braucht.

Die Unikliniken haben es für Notfälle vorrätig, rücken es aber nicht an externe Tierärzte raus - der Patient muss dann in die Uniklinik gebracht werden, auch wenn diese hunderte km entfernt ist.

Wir haben daher eine Vereinbarung mit einer Apotheke getroffen, die informiert und auf solche Fälle vorbereitet ist und es deshalb schneller als andere besorgen kann. Innerhalb von 1-2 Arbeitstagen kann das
Carbesia in der Tierarztpraxis sein.
/Zitat

war die Info des Vereins, aktuell (01.07.2009)ist:

Unbedingt nötig ist ein Rezept des behandelnden Tierarztes, das vorab an die Apotheke gefaxt werden muss. Sollte ein solcher Notfall eintreten, bitte kontaktiert:

Marimed Vet Versorgung

Dr. J. Endres

Tel: 08131 616864 (mit Weiterleitung auch nach Dienstschluss)

Fax: 08131 79764

kontakt@netpharmacy.de

herzlichen Dank an Dr. Endres im Namen unsrer Fellnasen :-)

Werbung